Font Size

SCREEN

Layout

Menu Style

Cpanel

MOTOTRBO ist ein Markenname von Motorola, der sich an der ETSI-Norm, genauer gesagt

DMR (Digital Mobile Radio) ETSI TS 102 361, orientiert.

Dieser Standard arbeitet nach dem TDMA Verfahren und hat eine Bandbreite von 12,5KHz um im Kanalraster kompatibel mit analogen Systemen zu bleiben. Auf einem HF-Träger arbeiten jedoch zwei voneinander unabhängige Zeitschlitze die je einen logischen Kanal abbilden. Somit stehen bei gleichbleibender (gegenüber FM) Spektrumsausnutzung die doppelte Anzahl von Sprechwegen zur Verfügung.

 Im Vergleich mit anderen Verfahren und Systemen gibt es eine Menge Dinge die für den Einsatz im Amateurfunk sprechen:

- Kanalraster-Kompatibel mit bestehenden Systemen und Bandplänen.

- Kein Hersteller-Monopol.

- Betriebsfunkstandard, daher mittlerweile ein relativ grosses Gebrauchtgeräte-Angebot, auch aus dem AFU-Bereich.

- längere Akkulaufzeit durch das nichtkontinuierliche Sendeverfahren.

- Qualitativ hochwertige Sprachübertragung duch aktuellen AMBE Vocoder/Codec.

- hervorragende Nebengeräuschunterdrückung.

- Gerade im Mobilbereich (Fading, Schwund, Reflektionen, Mehrwegeausbreitung) bessere Ergebnisse als bei DSTAR.

 

 

Wie sieht nun in der Praxis die Programmierung der Geräte aus? Stand vom Januar 2015:

Zeitschlitz 2 (TS2) wird national genutzt, die Nutzung der Sprechgruppen werden national von den jeweiligen Relaisbetreibern geregelt.
In manchen Ländern wird der Zeitschlitz 2 nicht ins Netz geroutet, d.H. QSO bleiben lokal. (Nicht in DL)
 
Zeitschlitz 1 (TS1) wird national, länderübergreifend und weltweit genutzt, HamSpirit und die richtige Nutzung der Sprechgruppen sind für reibungslosen DMR-Betrieb erforderlich:
 
TS1  TG1 WELTWEIT
Ruf geht in alle Netze, nur für weltweite QSO, nicht für nationale oder kontinentale QSOs, weltweite Weiterleitung der TG1 über die C-Bridge.
Timeout nach 5 Minuten, nur als Anruf-TG gedacht.
 
TS1  TG2 EUROPA
Ruf geht in alle europäischen Netze, für kontinentale QSO, Weiterleitung über die SmartPTT Software.
 
TS1  TG20 "DACH"
Ab dem 1.Mai 2013 gibt es die länderübergreifenden Talkgroups in Europa wie z.B  TG 232(OE),TG 228 (HB9) oder TG 244 (OH) nicht mehr.
 
Als Ersatz wird die neue Sprechgruppe TG20 für die Verbindungen der deutschsprachigen DMR-Repeater auf dem Zeitschlitz 1 eingeführt. Hier werden die Netze aus DL- , OE und HB9 zusammenschaltet. Diese sogenannte D-A-CH Sprechgruppe, oder kurz TG DACH, wird ab dem 01.05.2013 aktiviert. Eine Einführung weiterer Sprechgruppen für die anderen europäischen Kernsprachen, z.B. französisch oder niederländisch kann auf Wunsch unserer europäischen Freunde erfolgen.
 
Nach wie vor kann man über TS1 TG2 Europa mit ganz Europa sprechen, es fällt kein Land weg!
 
TS1  TG262 DEUTSCHLAND
Rufe innerhalb DL bleiben netzintern.
 
TS1 TG9 Lokal
Rufe innerhalb dieser TG bleiben auf dem jeweiligen Repeater und werden nicht weitergeleitet.
Die Alternative, wenn auf TS2 die TG 262 besetzt ist.
 
TS2 TG 262 Deutschland
Rufe innerhalb dieser TG werden auf allen DMR Relais in DL ausgestrahlt. Sozusagen die Standarttalkgruppe für DL.
 
TS2 TG9 Lokal
Rufe innerhalb dieser TG bleiben auf dem jeweiligen Repeater und werden nicht weitergeleitet.
 
TS1 TG3 Nord Amerika
Auf einigen Relais in DL ist testweise die TG3 Nord Amerika geschaltet worden. Dies geschah u.a. auch durch Anfragen von DMR-Usern. Fragt euren Relaisverantwortlichen, wenn für eine solche Talkgruppe auf eurem Relais ein Bedarf besteht. Allerdings müsst ihr dann diese TG neu in eure Funkgeräte programmieren.
 
 
Weitere Sprechgruppen:
 
TG 10 = Deutsch, weltweit
TG 11 = Franzoesisch, weltweit
TG 12 = Hollaendisch, weltweit
TG 13 = Englisch, weltweit
TG 14 = Spanisch, weltweit
TG 15 = Portugiesisch, weltweit
TG 16 = Italienisch, weltweit
TG 17 = Nordisch ( Dänisch, Schwedisch, Finnisch), weltweit
TG 18 = Russisch, weltweit
TG 21 = Franzoesisch, europaweit
TG 22 = Hollaendisch, europaweit

Diese Sprechgruppen sind optional und werden nicht auf allen Repeatern verbreitet. Genaueres kann man in der TG-Matrix nachlesen.

 

 Für das Hytera DMR Netz gibt es andere Sprechgruppen. Diese und weitere Informationen über das Hytera Netz findet man hier.
Weitere Informationen über das Motorola DL DMR Netz gibt es hier.

 
Die amerikanischen Funkamateure haben für den Funkbetrieb innerhalb Nordamerikas die Sprechgruppe TG3 NORDAMERIKA eingeführt und habe alle Endgeräte im Mai 2012 umgestellt. Die Verbindungen zwischen den Netzen bzw. Kontinenten wird durch die "C-Bridge" ermöglicht und die ist so eingestellt, dass nur noch die TG1 WELTWEIT übertragen wird.
 
Was heißt das für uns? QSOs innerhalb USA tasten nicht mehr die europäischen Netze, ausser es ist testweise TG 3 USA durch den Sysop freigegeben.TG1 sollte nur noch für weltweite, imterkontinentale QSOs verwendet werden, d.h. bitte keine lokalen QSOs mit TG1 Weltweit auf Zeitschlitz 1 führen, da sonst alle Netze weltweit blockiert werden.
Umgekehrt werden unsere Netze auf Zeitschlitz 1 nicht mehr  durch lokale QSOs in den USA blockiert. Somit haben wir weltweit mehr Sprechkapazität geschaffen, aber die Möglichkeit des interkontinentalen Funkbetriebs erhalten.
 
Wir hoffen mit den Informationen die Funktionalität des weltweiten DMR-Netzes den Nutzern verständlich näherzubringen und das, was hinter den Kulissen auf der Netzebene passiert transparent zu halten.
 

 

Es sind Mustercodeplugs für die verschiedenen Motorola- und Hyterageräte in der DMR-Yahoo-Gruppe unter Dateien abgelegt. Die neuste Firmware-Version ist zum Verwenden dieser Codeplugs erforderlich. Für das Lesen/Runterladen in der Yahoogroup ist eine Anmeldung erforderlich:Siehe hier.

Folgende Endgeräte sind frei im Funkfachhandel erhältlich: Von Motorola DP3400/DM3400/DP3600/DM3600/DP4000-Serie/SL4000, auch alle mit GPS Option.Von Hytera HYT X1P/X1E/PD-785/PD-795/MD785. Von Kenwood TK-D-300. Von Connect Systems CS-700.                                

Funkgeräte-IDs bitte nur nach dem vorgegebenen internationalen Schema (siehe Link MOTOTRBO Yahoo Gruppe oder hier) nutzen, bei Unklarheiten bitte uns kontaktieren.

Weitergehende Informationen gibt es hier: DMR-Wiki

 

Aktuelle Seite: Home DMR